Kleines Wunder,
 großes Glück!

Babyportraits in Hamburg

Willkommen kleine Entdecker!

Winzige, durchscheinende Fingerchen und lautstarkes Brüllen: Euer Baby erkundet mit neugierigem Blick die Welt. Alles ist das „erste Mal“, auch das fotografiert werden! Babys zu fotografieren ist ein Abenteuer. Die beste Planung wird manchmal von den kleinen Zwergen über den Haufen geworfen. Herrlich! Nichts geht auf Bestellung, aber wir haben Geduld und viel Erfahrung damit Babys zu fotografieren und so werdet auch ihr wunderschöne individuelle Babyportraits aus unserem Fotostudio bekommen.

Wann sollen wir kommen?

Sobald das Baby geboren ist, und Mama und der neue Erdenbürger dazu bereit sind. Es gibt kein „zu früh“ Gerade in den ersten Wochen, bis zu einem Jahr, verändert sich euer Baby ständig. Soviel wie in den ersten Jahren lernen wir in unserm ganzen Leben nicht mehr. Deshalb sollte man auch gerade in dieser Zeit häufig auch gerne kleinere Fototermine buchen, um die Entwicklung fest zu halten. Wir bieten dazu auch die spezielle „Kidscards“ an, welche sechs Fototermine für euer Kind beinhaltet. Eine gute Möglichkeit die spannende Zeit vom Krabbeln bis hin zu Schultüte festzuhalten!

Was ist zu beachten?

Euer Baby ist frisch geboren schon eine ganz individuelle kleine Persönlichkeit, und als solche wird sie von uns behandelt. Also bringt bitte eigene Kleidung, Mützchen, das erste Stofftier, Schnuller und andere kleine Accessoires mit, welche euch an die ersten Tage und Wochen erinnern. Ihr habt schließlich kein „Null-Acht-Fünfzehn-Baby“, was genauso abgelichtet werden soll, wie all die anderen Babys die im Krankenhaus zur Welt kommen. Gerne vereinbart schon während der Schwangerschaft einen Termin, damit wir euch über die verschiedenen Möglichkeiten beraten können.

Wie wird fotografiert?

Das Licht unserer Blitzanlage ist für euer Baby nicht schädlich. Wir fotografieren aber auch mit natürlichem Licht, das hängt von der Bildidee ab.

Welche Kleidung ist optimal?

Babys sind winzig und sollten es kuschelig und bequem haben. Dicke Jeans, Latzhosen und fette Pullover können witzig sein, aber euer Baby geht darin vielleicht ein bisschen unter. Zieht für die ersten Bilder gerne leichte, nicht zu bunte, gemütliche Kleidung an, die unter Umständen leicht gewechselt werden kann. Vielleicht wollt ihr ja euer Baby auch aus oder umziehen für ein paar Aufnahmen. Babyportraits nur im Body, oder einer Stoffwindel sind auch eine schöne Alternative denn da sieht man von dem Winzling wenigsten etwas. Stumpfhosen sind gerade in der kalten Jahreszeit sehr schön gemütlich und warm, aber für Babyportraits eher unpraktisch. Zieht daher eurem Kind am besten Söckchen an, die wir für einige Aufnahmen ausziehen können. Habt ihr eine schöne, schlichte Decke die vielleicht sogar von der Oma gehandarbeitet wurde? Bringt diese Dinge ruhig mit, wir können dann vor Ort entscheiden was wir davon für eure Babyfotos einsetzten. Wenn euer Kind schon 3-12 Monate alt ist, gelten ähnliche Regeln. Kleidung sollte eurem Kind immer die Möglichkeit geben sich gut bewegen zu können. Eine Latzhose rutscht leicht bis übers Kinn und Mund und unter dem süßen Kleidchen schaut zu gerne die dicke Windel hervor. Bringt das alles gerne mit, aber habt vielleicht eine Alternative dabei.

Wo soll fotografiert werden?

Bei uns im Studio, wo wir es dann immer kuschelig warm machen. Toll ist natürlich auch ein Fototermin bei euch zuhause! Wir bringen Kameras und Lampen mit, oder fotografieren je nach Möglichkeit auch gerne mal mit vorhandenem Licht. So ein Termin zuhause ist für euch als Eltern vielleicht noch einfacher: Geschwisterkinder können problemlos für ein paar Fotos mit einbezogen werden und haben es leichter sich in Ihrer gewohnten Umgebung zurück zu ziehen, wenn das Baby alleine fotografiert werden soll.

Habt ihr noch Fragen?

Falls ihr noch Ideen, Fragen oder Wünsche habt , dann ruft uns einfach unter 040/ 603 51 45 an. Bestimmt finden wir gemeinsam eine Lösung für eure Fragen und Wünsche. Wir freuen uns auf euch uns eure Zwerge!